Angehörige um Suizid

In Zusammenarbeit mit AGUS (Angehörige um Suizid) bietet der Hospizverein eine neue Selbsthilfegruppe an, die sich an jedem 1. Mittwoch im Monat trifft.

  • Teilnehmen kann jeder Erwachsene, der einen Angehörigen oder einen nahe stehenden Menschen durch Suizid verloren hat - unabhängig von Alter, Geschlecht, Familienstand, Konfession oder Staatsangehörigkeit.
  • Betroffene können solange teilnehmen, wie es ihnen hilfreich erscheint. Sie können in der Gruppe sprechen, sich einbringen oder einfach nur zuhören.
  • Die Teilnahme ist mit keinerlei Verpflichtung verbunden, sie ist kostenlos und unverbindlich.
  • Die Gruppe ist jederzeit offen für die Aufnahme von neuen Mitgliedern und selbstverständlich unterliegen alle Teilnehmer der Schweigepflicht.
  • Die Gruppe wird von Frau Ruth Kelly und Frau Ursula Nießen betreut; beide sind geschulte Hospizhelferinnen und Trauerbegleiterinnen und selbst Betroffene.


Anmeldungen sind natürlich möglich, jedoch nicht unbedingt erforderlich.

Download
AGUS - Angehörige um Suizid
Unser Flyer zum Thema "Angehörige im Suizid".
Flyer-AGUS.pdf
Adobe Acrobat Dokument 211.3 KB